Ambulante Operationen

Gutartige, störende Hautveränderungen (z.B. Muttermale, Zysten) oder bösartige Hauttumore (Melanome, Basaliome, Spinaliome) können wir ambulant in der Praxis entfernen. Bei verdächtigen oder bösartigen Hautveränderungen achten wir sehr genau auf eine fundierte Diagnose und eine sorgfältige Therapie.

Malignes Melanom

Oft ist vor der Totalexzision eine feingewebliche Untersuchung zur Diagnosesicherung durch eine Probebiopsie nötig. Je nach Erkrankung wählen wir anschließend das geeignete Therapieverfahren, um ein gutes kosmetisches Ergebnis zu erzielen.

Alle Operationen werden in lokaler Betäubung durchgeführt. Besonders am Herzen liegen uns ästhetisch gut verheilende Nähte - hierfür werden schonende Nahttechniken angewandt. Jede operativ entfernte Hautveränderung wird zur Untersuchung an ein dafür spezialisiertes pathologisches Institut verschickt. Selbstverständlich klären wir Sie vor jedem operativen Eingriff über alternative Therapieoptionen wie Laser, photodynamische Therapie oder spezielle Creme-Behandlungen auf.