An die Grippeschutzimpfung gedacht?- bei und in der Praxis ist die Impfung möglich

Liebe PatientInnen,

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen Grippe insbesondere allen Menschen, die bei einer Grippe ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe haben.

Zu diesen Risikogruppen zählen:
-Menschen, die über 60 Jahre alt sind
-Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung durch ein Grundleiden (wie z. B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten)
-Menschen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten oder HIV-Infektion
-Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen
-Schwangere
-Außerdem sollten sich alle Personen schützen, die durch Kontakt zu vielen Personen ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben oder die gefährdete Personen in ihrem nahen Umfeld anstecken könnten: medizinisches Personal, Personal in Pflegeeinrichtungen und Personal in Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr (z.B. Personal in öffentlichen Verkehrsmitteln, Lehrkräfte)

Die Impfung gegen Grippe sollte jedes Jahr, vorzugsweise im Oktober oder November, durchgeführt werden. Nach der Impfung dauert es ca. 10 bis 14 Tage bis der Körper einen ausreichenden Schutz vor einer Ansteckung aufgebaut hat. Am besten ist es daher, sich möglichst vor Beginn der Grippewelle impfen zu lassen. Die Impfung schützt in aller Regel über die gesamte Grippesaison.

Die Grippeschutzimpfung kann bei uns in der Praxis durchgeführt werden. Wir informieren Sie gerne!

Viele Grüße

Das Praxisteam

Fruchtsäurepeelings - Eine Behandlungsmethode für viele Indikationen

Liebe Patientinnen,
liebe Patienten,

wir möchten Ihnen eine unserer neuen Behandlungsmethoden in der Praxis vorstellen. Die Rede ist von chemischen Peelings mit Glycolsäuren, die aus dem Saft des Zuckerrohrs gewonnen werden. Die Anwendung dieser Peelings wird für verschiedene Indikationen von uns empfohlen, wie z.B. Akne, Aknenarben, Hyperpigmentierungen, Rosacea (Couperose) als auch gegen störende Knitterfältchen.

Das Peelingverfahren richtet sich nach der Tiefe des Hautdefekts oder der Falten und kann durch die Auswahl der Substanz und deren Konzentration varriert werden. Die Glycolsäuren stimulieren den Prozess der Zellerneuerung und den körpereigenen Feuchtigkeitshaushalt. Die Haut ist somit wenige Tage nach dem Peeling angeregt und sichtbar sind kleine Hautschüppchen, die sich ablösen. Es ist eine Anwendung, die langfristig zu einer Verbessung der Hautstruktur führt und Sie dennoch während der Behandlungszeit salonfähig bleiben.

Wenn wir Sie mit dieser Behandlungsmethode angesprochen haben, dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Gerne beraten wir Sie hierzu ganz individuell und erstellen einen auf Sie abgestimmten Behandlungsplan.

Bei Interesse können Sie per E-Mail an elli.kosmetik@hautsachegesund.de schreiben oder uns in der Praxis ansprechen.

Viele Grüße

Das Praxisteam

Medizinische Kosmetikbehandlungen ab April 2018 wieder möglich

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab April 2018 wieder medizinische Kosmetikbehandlungen anbieten können. Hierzu zählen u.a. die Therapie von Akne, Couperose, Narben und Pigmentflecken.

Termine für eine Kosmetikbehandlung oder -beratung können ab sofort ausgemacht werden.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin per E-Mail: elli.kosmetik@hautsachegesund.de

Es liegt was in der Luft!

Im Frühjahr beginnen bei vielen Menschen auch die allergischen Reaktionen auf Pollen. Viele Tätigkeiten können für Allergiker dann zum Verhängnis werden. Denn Sie reagieren je nach Art der Allergie abwehrend auf körperfremde Substanzen wie Pollen, sogenannte Allergene.
Den Auftakt in der Pollensaison machen Frühblüher wie Haselnuss und Erle, die bereits ab Februar Allergikern zu schaffen machen. Zu den häufigsten Auslösern für Heuschnupfen gehören die Pollen der Birke, die im April vermehrt durch die Luft fliegen.

Mögliche Allergiesymptome  sind: Schwellungen und Rötungen (vor allem an Schleimhäuten), Kribbeln, Brennen und Tränen der Augen, Juckreiz, Husten, Asthmaanfälle und weitere unspezifische Symptome wie z.B. Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit. 

Durch entsprechende Allergietests können wir herausfinden, welches Allergen die Allergie auslöst. Neben der kurzfristigen medikamentösen Behandlung der Allergiesymptome und dem Meiden des Kontakts mit dem Allergen empfiehlt sich in bestimmten Fällen eine Hyposensibilisierung als langfristige Therapie.
Während einer Hyposensibilierung werden dem Patienten in bestimmten Zeitabständen steigende Dosen von Allergenzubereitungen verabreicht, um das Immunsystem allmählich an die betreffenden Allergene zu gewöhnen. Das Ziel ist es, dass der Körper nur noch im geringem Maße oder überhaupt nicht mehr allergisch auf die Substanzen reagiert.

Laserangebot wird erweitert!

Liebe Patienten,

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir unser Laserspektrum mit modernster Technik erweitert haben.
Zusätzlich zu unseren bestehenden Angeboten,

-Entfernung störender Hautveränderungen wie Fibrome und andere überstehende Hautanteile
-Entfernung von Gefässveränderungen zum Beispiel im Wangenbereich (Couperose) und Angiome (Blutschwämmchen)
-Laser von Warzen

bieten wir Ihnen nun auch die dauerhafte Haarentferung mit unserem neuen Dioden-Lasersystem an. Damit sind deutlich bessere Ergebnisse als z.B. mit der Blitzlampe zu erzielen. Zusätzlich haben wir nun auch die Möglichkeit, effektiv Besenreiser der Beine mittels Laser zu entfernen. Gerne können Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung setzen.

Kontaktaufnahme

Viele Grüße

Das Praxisteam

Störende Gesichtsfalten?

Falls tiefe Stirnfalten, Zornesfalten oder Krähenfüße die sommerliche Gefühle trüben: Haben Sie schon einmal über eine Behandlung mit Botulinumtoxin nachgedacht? Botulinumtoxin (auch unter der Abkürzung "Botox" bekannt) gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel zur Entfernung von Falten. Das Arzneimittel Botulinumtoxin wird mit einer sehr feinen Nadel in die Haut injiziert. Dies ist nahezu schmerzfrei und verhilft Ihnen zu einem verjüngten Gesichtsausdruck. Falten werden effektiv geglättet, Ihre Mimik bleibt erhalten. Die Wirkung tritt nach ca. 48-72h ein. Der maximale Behandlungseffekt wird bereits nach ca. 10 Tagen erreicht. Die Muskelentspannung hält durchschnittlich 3 – 6 Monate an.

Lassen Sie sich in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis beraten.
Kontaktaufnahme

Wir erweitern unser Angebot an Laserbehandlungen

Dank unseres neuen, hochmodernen Lasers mit gelber Wellenlänge (577nm) können wir unser Angebot an Laserbehandlungen ab Dezember 2016 weiter ausbauen.
Das Einsatzgebiet dieses Lasers umfasst: Rote Gefäße im Gesicht bei Rosacea (Couperose), rötliche Gefäße an anderen Körperarealen einschließlich oberflächlicher Besenreiser, kleine Angiome (Gefäßschwämmchen), sowie die Entfernung von Pigmentflecken.
Die hoch selektive Laserbehandlung bietet Ihnen eine äußerst schonende und zugleich wirksame Methode, um lästige Gefäße oder Flecken langanhaltend in den Griff zu bekommen. Durch die selektive Anpassung der Laserenergie an Ihre individuellen Merkmale erfolgt die Behandlung rasch und meist ohne Ausfallszeiten. Ergebnisse sind sofort sichtbar, in vielen Fällen ist eine einmalige Laseranwendung bereits ausreichend um das von Ihnen gewünschte Ergebnis zu erziehen. Dank eines speziellen Handstücks lassen sich auch flächige Rötungen, wie z.B. bei Couperose, problemlos behandeln.

Winterzeit ist Laserzeit - Sichern Sie sich jetzt Ihren individuellen Beratungstermin!
Kontaktaufnahme